....

....

.....

.............

.................

Wenn Sie künftig die neue Ausgabe digital als "Blätter-PDF" erhalten möchten, klicken Sie bitte HIER. Sie bekommen von uns dann ein Email mit einer Inhaltsübersicht und dem entsprechenden Link.

Neue Dornbracht-Vertriebsstruktur

28.2.2019
Innerhalb der Dornbracht International GmbH, der globalen Vertriebsorganisation der Dornbracht Group, wird zum 1. März die regionale Aufteilung neu strukturiert. Dabei soll eine neue Vertriebsregion Central Europe (Zentraleuropa) entstehen, in der die Märkte Deutschland, Österreich, Schweiz, Luxemburg, Belgien, Niederlande, Großbritannien und die Nordischen Märkte zusammengefasst werden. Die ebenfalls neu zusammengesetzte Region EMEA (Europa, Middle East und Afrika) besteht aus den Märkten Indien, Türkei/Zentral Asien, Nahost, Spanien, Frankreich, Italien, Osteuropa, Russland und Afrika/Mittelmeerraum.
Die globale Vertriebsorganisation des Iserlohner Hersteller von Armaturen und -Accessoires wird damit in die vier Regionen Central Europe, EMEA, Asia Pacific und Americas aufgeteilt. Wie Paul Heldens, Gesamtvertriebsleiter der Dornbracht Group, dazu erläutert, wolle man damit Synergien schaffen und die zukünftige Marktbearbeitung stärken. Denn mit der neuen Struktur sei teilweise auch eine neue Marktzuordnung verbunden, die strukturelle Gemeinsamkeiten und ähnliche strategische Ansätze der Marktentwicklung berücksichtigt.
Die neu geschaffene Region Central Europe wird von Sven Auer (54) geführt. Auer ist seit 2002 für Dornbracht in leitenden Positionen im Vertrieb tätig. Nach der Leitung des internationalen Projektgeschäftes verantwortete er seit 2006 die Region EMEA, wobei er als Geschäftsführer der lokalen Gesellschaften agierte. Für die Region EMEA wird aktuell noch eine neue Führung gesucht. Bis dahin leitet Paul Heldens die Region kommissarisch.

Diesen Beitrag teilen

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.